St. Laurentius - Kürmreuth

Etwa 7 km nördlich von Edelsfeld besitzt die Kirchengemeinde Kürmreuth in der Mitte des Dorfes ihr Gotteshaus: die altehrwürdige St.Laurentius-Kirche. Auch sie ist noch Simultankirche. Ursprünglich gehörte sie zu einer Burganlage, von der noch einige Kellergewölbe und Grundmauern erhalten geblieben sind. Chor und Sakristei stammen aus der Zeit der Spätgotik.

Alte Grab-Epitaphe und steinerne Elemente des ursprünglichen Kirchenschmucks zeugen von der früheren Ausstattung und Bedeutung des Gotteshauses. Der spätbarocke Hochaltar zeigt in der Mitte eine bildliche Darstellung des Heiligen Laurentius in Diakonenkleidung, dem ein Engel einen Palmzweig als Märtyrerzeichen reicht. Die beiden geschnitzten Figuren links und rechts im Retabel des Altars stellen Willibald und Walburga dar. Nach einem Brand im Dachstuhl der Kirche in der Mitte des 19.Jahrhundert wurde der Turm nicht wieder in seiner originalen Höhe aufgebaut, sondern mit einer Notabdeckung versehen. Diese Konstruktion gibt dem Äußeren des Gotteshauses sein besonderes Aussehen, das einen eigentlichen Kirchturm vermissen lässt.

Im Jahr 2009 wird eine umfassende Instandsetzung der gesamtes Kirche durchgeführt.

In Kürmreuth findet 14-tägig sowie zu den Festzeiten im Kirchenjahr evangelischer Gottesdienst statt. Seit einen Jahr ist immer parallel zum Erwachsenen-Gottesdienst Kindergottesdienst im evangelischen Gemeindehaus Kürmreuth.
 Bottom Top